Von 15.-23.06.2013 fanden die Europameisterschaften im Mountainbike Orienteering in Polen statt.

Nach einer bisher sehr erfolgreichen Saison ging ich sehr motiviert in die ersten Rennen. Im Sprint wurde ich leider disqualifiziert, weil ich einen Posten „verzwickte“. Bester Österreicher wurde Andreas Rief auf Rang 16.
Über die Mitteldistanz am nächsten Tag, wurde ich bester Österreicher und erreichte mit einem guten Rennen den 15. Platz mein bis dato bestes EM Ergebnis.
Highlight aus österreichischer Sicht war der 5. Platz von Michaela Gigon, die das erste Diplom für unsere Mannschaft holte.

Michaela Gigon

Dank des guten Ergebnisses über die Mitteldistanz konnte ich mich für die Staffelteilnahme mit dem österreichischen Team 1 am Donnerstag qualifizieren. Gemeinsam mit Bernhard Schachinger und Andreas Rief starteten wir unsere Mission Heavy Metal 2.0. :-)
Leider machten der erste Fahrer Bernhard Schachinger und der zweite österreichische Starter Andreas Rief ein paar Fehler und somit waren die Medaillenchancen schon vor meinem Start als Schlussfahrer nicht mehr vorhanden. Ich konnte zwar noch eines meiner bisher besten Rennen zeigen, doch eine Diplomplatzierung wurde mit Rang 7 knapp verfehlt.

Kevin Haselsberger

Nach einem Ruhetag ging es am Freitag in das Langdistanzrennen. Das Rennen wurde als Massenstartbewerb ausgetragen und ich fand sehr schnell ins Rennen. Unglücklicherweise rammten mich zwei Fahrer gleich zu Beginn des Rennens und ich verlor den Anschluss zur Top Gruppe. Ich konnte dann wieder einige Plätze aufholen, machte aber gegen Ende noch zwei kleinere Fehler. Das Ziel erreichte ich an 13. Stelle.

Kevin Haselsberger

Das Finale der EM bildete der Mixteam-Sprintbewerb. Gemeinsam mit Michaela Gigon konnte ich zwei ausgezeichnete Läufe zeigen und erreichte den 6. Platz. Schlussendlich reichte es somit doch noch im letzten Rennen für das erhoffte Diplom bei der Europameisterschaft.

Kevin Haselsberger

Die Ergebnisse zeigen, dass der Weg zur WM im August stimmt und ich dort hoffentlich um Top Platzierungen mitkämpfen kann.

Kevin Haselsberger