Mountainbike Orienteering Weltcup

Pressebericht Kaernten:

Haselsberger und Moser erzielten Top-Platzierungen beim Weltcupfinale in Teolo (ITA)
Die beiden Villacher MTBO-Aushaengeschilder Haselsberger Kevin und Moser Martin erreichten beim Weltcupfinale in Italien ausgezeichnete Platzierungen ueber die Sprint- und Mitteldistanz und beim Teambewerb.


Sprint:
Fuer Martin Moser begann der Sprintwettkampf am Samstag ausgezeichnet, denn er konnte mit einem 8. Platz unerwartet mitten in die Weltelite sprinten. Bei extrem schlammigen und regnerischen Bedingungen hielt er mit dem letzlich Zweitplatzierten Italiener mit und erk?pfte somit seine erste Top Ten Platzierung bei einem internationalen Elite Rennen. Kevin Haselsberger musste als erster in die Weingaerten rund um Teolo starten und die Wege waren kaum sichtbar. Mit dem erreichten 22. Platz im 64 Starter starken Teilnehmerfeld konnte der Villacher dennoch zufrieden sein.
Ergebnis der NF Villach Starter: (17Nationen 64 Teilnehmer)
8.Platz Martin Moser
22.Platz Kevin Haselsberger

Mittel:
In der Mitteldistanz hatte Haselsberger mit einem extrem schnellen Start- und Schlussteil ein sehr gutes Rennen. Leider machte er im Mittelteil ein paar kleine Fehler und verlor somit die Chance auf ein Top 10 Resultat. Der 15. Platz war jedoch ein ausgezeichnetes Ergebnis, mit diesem sich Kevin f? den am folgenden Tag stattfindenden Teambewerb qualifizierte. Martin Moser machte ueber die Mitteldistanz leider einige Fehler und erreichte den 42. Platz unter 64 Teilnehmern aus 17 Nationen.
Ergebnis der NF Villach Starter: (17Nationen 64 Teilnehmer)
15.Platz Kevin Haselsberger
42.Platz Martin Moser

Teambewerb:

Der finale Wettkampf des Weltcups war der Teambewerb. Ein Team bestand aus zwei Herren und einer Dame. ?sterreich stellte zwei Teams. Kevin Haselsberger, der Juniorenweltmeister ?er die Langdistanz 2009 startete in ?sterreich-Team I gemeinsam mit der 6-fachen Weltmeisterin Michaela Gigon und dem Europameister Tobias Breitsch?el. Martin startete im zweiten oesterreich Team. Michaela Gigon schaffte einen soliden Start und uebergab als 13. an Tobias Breitsch?el. Dieser holte Platz um Platz auf und ?ergab an 3. Stelle liegend an den Schlussfahrer Kevin Haselsberger. Kevin uebernahm die Fuehrung. Zwischenzeitlich lag er dann wieder auf Rang 4, jedoch mit einer harten Aufholjagd konnte Haselsberger knapp vor dem Zuschauerposten wieder die F?rung ?ernehmen und ging als Gejagter auf die Schlussschleife. Ein kleiner Orientierungsfehler kostete dem Team ?sterreich leider trotzdem den Sieg, Haselsberger konnte die bisher beste Weltcup Platzierung eines ?sterreichischen Teams ins Ziel bringen und sich ?er den 2.Platz im Teambewerb freuen. Das oesterreichische Team II mit Martin Moser auf der Schlussstrecke erreichte auch den guten 10. Platz unter 27 Teams aus 14 Nationen.

Ergebnis der NF Villach Starter: (14Nationen 27Teams)
2.Platz Kevin Haselsberger
10.Platz Martin Moser

Weltrangliste:
30.Platz Haselsberger Kevin (6898 Punkte), 93.Platz Moser Martin(3772 Punkte)

Gesamtweltcupendstand 2010:
31.Platz Haselsberger Kevin (80 Punkte), 44.Platz Moser Martin(36 Punkte)

Bericht oesterreichweit:

Gesamtwertung 2010
18. - 20. Sep. 2010 - Teolo/ITA
SCHLACHT verloren - KRIEG gewonnen SCHLACHT - 2 Weltcuprennen der Finalrunde nicht gewonnen KRIEG - Weltcupgesamtwertung im MTBO gewonnen

Die 6-fache Weltmeisterin im MTBO Michaela Gigon (Heeressportlerin vom HSZ Wien), holte sich mit zwei konstanten Fahrten zwei 2. Ränge bei den Finalrennen zum MTBO Welt-cup in der Provinz Padua im technisch schwierigen Gelände von Teolo die Gesamtwertung des Mountainbike Orienteering Weltcups 2010. Sowohl sie als auch ihre schweizer Konkurrentin und Trainingsfreundin Christine Schaffner verzeichnen 4 Siege + zwei 2. Plätze auf ihrem Weltcupkonto. Den Sieg im Sprint vom Samstag konnte die Schweizerin für sich verbuchen. Aber die Mitteldistanz ist Michaela Gi-gons Paradedisziplin. In dieser Disziplin wurde sie 2010 zum 4. Mal Weltmeisterin. Es werden 7 von 10 Weltcup-Rennen gewertet. Im alles entscheidenden letzten Rennen erkämpfte die Österreicherin mit nur 9 Sekunden Rückstand auf die Dänin Rikke Kornvig den 2. Rang, die Schweizerin kam nur auf Platz 7. Hätte Christine Schaffner beim letzten Rennen Rang 4 erreicht, wären sie und Michaela Gigon ex aequo 1. geworden. Der 8. Weltcuprang von Tobias Breitschädel (ASKÖ Henndorf/Salzburg) spiegelt seine gute Leistung über das gesamte Jahr 2010 wieder.

MO, 20. Sep. 2010, WC MTB-O Staffel - 27 Teams/14 Nationen

1 02:40:20 Denmark 1 CL 1003 Denmark
1 106 BJARKE REFSLUND 00:53:16 00:53:16 1
2 206 RIKKE KORNVIG 00:58:51 01:52:07 4
3 306 ERIK S.KNVOSEN 00:48:13 02:40:20 1

2 02:41:02 Austria 1 CL 1001 Austria
1 101 GIGON MICHAELA 01:02:19 01:02:19 18
2 201 BREITSCHADEL TOBIAS 00:47:50 01:50:09 3
3 301 HASELBERGER KEVIN 00:50:53 02:41:02 2

3 02:41:54 Suisse 1 CL 1014 Suisse
1 122 URS DAUWALDER 00:55:05 00:55:05 8
2 222 Christine Schaffne 00:57:14 01:52:19 5
3 322 Beat Schaffner 00:49:35 02:41:54 3

10 02:51:29 Team Austria 2 CL 1001 Austria
1 102 RIEF ANDREAS 00:53:28 00:53:28 2
2 202 REISINGER-ZINKL SONJA 01:06:41 02:00:09 14
3 302 MOSER MARTIN 00:51:20 02:51:29 11



Trotz dieser hervorragenden Leistungen der beiden österr. gemischten Staffeln konnte Ös-terreichs 6. Rang in der Weltcupgesamtwertung nicht verbessert werden.

Mixed Relay Points (details) Federation
1 61 Czech Republic
2 60 Finland
3 57 Denmark
4 53 Russia
5 47 Switzerland
6 46 Austria
7 35 France
=8 26 Italy
=8 26 Lithuania
10 25 Slovakia
11 21 Portugal
12 19 Poland
13 10 Great Britain
14 9 Germany
15 7 Estonia
16 6 Ukraine
17 4 Japan
18 2 Spain
=19 0 Australia
=19 0 Hungary
=19 0 Israel
=19 0 Sweden

GESAMTWERTUNG MTB-O Weltcup 2010 - http://iof.6prog.org/WC_Home.aspx?HOW=M
Top 25 Women Points (details) Athlete Fed
1 380 Michaela Gigon AUT
2 376 Christine Schaffner SUI
3 310 Marika Hara FIN
4 294 Rikke Kornvig DEN
5 259 Anna Kami?ska POL
6 250 Ksenia Chernykh RUS
7 239 Martina Tichovská CZE
8 238 Ingrid Steng?d FIN
9 212 Hana Bajto?vá SVK
10 198 Maja Rothweiler SUI
11 196 Emily Benham GBR
12 179 Anna Füzy HUN
13 174 Karolina Mickevi?i?t? LTU
14 156 Madeleine Kammerer FRA
15 155 Nadia Mikryukova RUS
16 152 Sonja Zinkl AUT
=17 146 Renata Paulí?ková CZE
=17 146 Hana La Carbonara CZE
19 139 Anke Dannowski GER
=20 106 Melanie Simpson AUS
=20 106 Ekaterina Kononova RUS
22 94 Anna Telyakevych UKR
23 93 Line Brun Stallknecht DEN
=24 92 Barbora Chudíková CZE
=24 92 Susanna Laurila FIN

Top 25 Men Points (details) Athlete Fed
1 335 Erik Skovgaard Knudsen DEN
2 301 Samuli Saarela FIN
3 289 Beat Schaffner SUI
4 269 Ji?i Hradil CZE
5 248 Ruslan Gritsan RUS
6 243 Anton Foliforov RUS
7 223 Jussi Laurila FIN
8 218 Tobias Breitschädel AUT
9 205 Matthieu Barthélémy FRA
10 179 Luca Dallavalle ITA
11 172 Jaroslav Rygl CZE
12 171 Clément Souvray FRA
13 162 Radek Laciga CZE
14 160 Adrian Jackson AUS
15 153 Victor Korchagin RUS
16 150 Marek Pospí?k CZE
17 140 Maxim Zhurkin RUS
18 131 Franti?k Bogar CZE
19 125 Jan Lauerman CZE
20 124 Bjarke Refslund DEN
21 120 Giaime Origgi ITA
22 119 Simon Seger SUI
23 116 Stéfane Toussaint FRA
24 115 Tuukka Turkka FIN
25 112 Andreas Rief AUT

SO, 19. Sep. 2010, Mitteldistanz Weltcup MTBO Damen Elite - 38 Teilnehmerinnen

1 00:48:30 Rikke Kornvig DEN
2 00:48:39 Michaela Gigon AUT OLT Transdanubien/Wien
3 00:48:57 Marika Hara FIN
7 00:53:14 Christine Schaffner SUI
9 00:53:37 Sonja Reisinger-Zinkl AUT LZ OMAHA/Burgenland

Herren Elite - 64 Teilnehmer

1 00:54:43 Ruslan Gritsan RUS
2 00:55:27 Jiri Hrdail CZE
3 00:56:33 Mark Pospisek CZE
5 00:57:15 Tobias Breitschädel AUT ASKÖ Henndorf/Salzburg
12 00:59:38 Andreas Rief AUT OLT Transdanubien/Wien
15 01:00:18 Kevin Haselsberger AUT Naturfreunde Villach/Kärnten
32 01:06:08 Christoph Haingartner AUT OLC Graz/Steiermark
42 01:09:51 Martin Moser AUT Naturfreunde Villach/Kärnten
43 01:10:15 Bernhard Schachinger AUT HSV Ried/OÖ

Europameister 2008 und Vizeeuropameister 2009 Tobias Breitschädel gelang wieder ein Topp-10-Ergebnis. Kevin Haselsberger, der Juniorenweltmeister 2009, macht in seinem ersten Jahr in der Eliteklasse deutlich auf sich aufmerksam. Seine Ergebnisse auf der Mittelstrecke und in der gemischten Staffel lassen ihn und den Fachverband auf tolle Leistungen in der kommenden Saison hoffen.

SA, 18. Sep. 2010, Sprint Weltcup MTBO Damen Elite - 37 Teilnehmerinnen

1 00:33:52 Christine Schaffner SUI
2 00:34:32 Michaela Gigon AUT OLT Transdanubien/Wien
3 00:36:44 Marika Hara FIN
24 00:45:24 Sonja Reisinger-Zinkl AUT LZ OMAHA/Burgenland

Herren Elite - 64 Teilnehmer

1 00:36:10 Erik S. Knudsen DEN
2 00:37:08 Luca Dallavalle ITA
3 00:37:09 Bernhard Schachinger AUT HSV Ried/OÖ
8 00:39:33 Martin Moser AUT Naturfreunde Villach/Kärnten
14 00:40:43 Tobias Breitschädel AUT ASKÖ Henndorf/Salzburg
22 00:41:44 Kevin Haselsberger AUT Naturfreunde Villach/Kärnten
41 00:46:27 Andreas Rief AUT OLT Transdanubien/Wien
60 01:09:04 Christoph Haingartner AUT OLC Graz/Steiermark

Der Oberösterreicher Bernhard Schachinger überraschte bei den Herren mit einer herausra-genden Leistung auf der Sprintdistanz. Es ist dies sein erster internationaler Stockerlplatz.