Es hat leider heuer nicht geklappt...

Die letzten Wochen und Monate habe ich noch fleißig trainiert und an der Topform gefeilt, die Form war bis zuletzt super, doch leider konnte ich bei der WM meinen eigenen Erwartungen nicht gerecht werden.

Die Rennen verliefen aus O-technischen Blickwinkeln her nicht so schlecht, aber leider raubte mir eine Verkühlung die notwendigen Kräfte um an der Spitze mitfahren zu können. Das Gebiet in Estland war sehr herausfordernd und technisch anspruchsvoll.


Am Ende einer anstrengenden Woche musste ich mich mit einem 7. Platz in der Staffel, einen 24. Platz auf der Langdistanz und einem 28. Platz auf der Mitteldistanz zufrieden geben.

Momentan erhole ich mich gerade von der Verkühlung die ich mir letzte Woche eingefangen habe. Ich hoffe ich kann nach einer Woche Ruhe, kommende Woche wieder mit dem Training beginnen.

Heuer stehen noch ein paar wichtige Wettkämpfe auf dem Programm. Von 21.-22. September finden AC Wettkämpfe und die Staatsmeisterschaft Langdistanz in Bad Mitterndorf statt. Anfang Oktober starte ich bei den Staatsmeisterschaften über die Mitteldistanz in Kärnten und mitte Oktober geht es für mich noch zum WC Finale nach Portugal.

Ich freue mich schon auf die kommenden Wettkämpfe und hoffe die WM im nächsten Jahr in Polen wird für mich erfolgreicher!